Fließamöben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fließamöben
Systematik
ohne Rang: Excavata
ohne Rang: Discoba
ohne Rang: Discicristata
ohne Rang: Heterolobosea
ohne Rang: Vahlkampfiidae
Gattung: Fließamöben
Wissenschaftlicher Name
Vahlkampfia
Chatton & Lalung-Bonnaire, 1912

Die Fließamöben (Vahlkampfia) sind eine Protozoen-Gattung aus der Gruppe der Heterolobosea.

Merkmale[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu den meisten Heterolobosea fehlt im Lebenszyklus der Fließamöben ein begeißeltes Stadium, auch Fruchtkörper bilden sie nicht. Die Amöben weisen stets nur einen Zellkern auf. Die Zysten können eine gelatinöse Hülle aufweisen, Poren für die Excystierung fehlen fast immer. [1].

Lebensweise[Bearbeiten]

Fließamöben ernähren sich von Bakterien, Blaualgen und organischen Schlammbestandteilen, die sie nach Umfließen in die Zelle aufnehmen. [2]

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung galt lange als ausgesprochen artenreich, vor allem anhand molekularbiologischer Untersuchungen der rDNA erwiesen sich zahlreiche Arten jedoch als nicht zur Gattung gehörig. Einige Arten wurden in neue Gattungen überstellt (Paravahlkampfia, Neovahlkampfia), andere zählen nun zur Gattung Tetramitus. Die verbliebenen fünf Arten sind: [3]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. David J. Patterson, A. Rogerson, Naja Vors: Heterolobosea In:  John J. Lee, Gordon F. Leedale, Phyllis Bradbury (Hrsg.): Illustrated Guide to the Protozoa, 2nd Edition. Bd. 2, Society of Protozoologists, Lawrence, Kansas 2000, ISBN 1-891276-23-9, S. 1105.
  2. Werkgymnasium Heidenheim; seit 1982, Stand 2006; Projekt „Gewässeruntersuchung“; Indikatororganismen (Saprobien); Online
  3. Johan F. De Jonckheere: Heterolobosea Page and Blanton 1985, Version vom 21. September 2008, in The Tree of Life Web Project, http://tolweb.org/, Online