Formation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Formation ist aus dem Lateinischen abgeleitet und steht für Bildung einer Form oder Gestaltung, Aufstellung. In einigen Fachgebieten hat das Wort spezielle Bedeutungen:

  • In der Geologie bezeichnet es gut erkennbare Schichtungen oder typische Gesteinskörper einer Zeitepoche der Erdgeschichte, siehe Formation (Geologie).
  • Im Militärwesen eine bestimmte Größe bzw. Anordnung von Truppeneinheiten, siehe Formation (Militär).
  • Im Militär eine bestimmte Aufstellung der Truppen, siehe Gefechtsformation.
  • Bei Flugzeugen eine geometrische Anordnung von Jagdflugzeugen, aber auch Staffeln im Kunstflug, siehe Formationsflug.
  • Bei Zugvögeln eine geometrische Anordnung von fliegenden Vögeln, siehe V-Formation.
  • In der Biologie eine Pflanzengesellschaft von ähnlicher Wuchsform (ohne nähere Angabe der Arten), z. B. Laubwald, Wiese; siehe Pflanzenformation.
  • Im Tanzsport eine Mannschaft, die Formationstanz betreibt.
  • Ein Team im Boule-Spiel.
  • In der Musik bildet ein Musikergruppe ab zwei Mitgliedern eine Formation. (Siehe auch Act, Combo, Band, Ensemble.)
  • Im Bereich der römisch-katholischen Kirche wird damit eine geistlich-geistige (Aus-)Bildung zukünftiger Ordensleute verstanden.
  • Während der Herstellung der Elektroden für Bleiakkumulatoren bezeichnet sie die Erstladung
  • In der Papierherstellung bezeichnet sie die Blattbildung

Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.