Form

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Form (Lehnwort von lat. forma) bezeichnet:

in Naturwissenschaften und Mathematik:

  • Form (Biologie), ein Taxon
  • Landform, die Ausprägung der regionalen Landschaft und des lokalen Geländes
  • Kristallform, in der Kristallographie die Gesamtheit aller zueinander symmetrieäquivalenten Flächen eines Kristalls
  • Form (Algebra), im mathematischen Teilgebiet der Algebra eine bestimmte Sorte von Polynomen
  • Form (Algebraische Geometrie), im mathematischen Teilgebiet der algebraischen Geometrie bestimmte algebraische Gruppen

in Kunst und Technik:

in den Geisteswissenschaften:

  • Form (Philosophie), der Endzustand, den das Veränderte annimmt
  • in der Luhmannschen Systemtheorie die Einheit einer Differenz oder die zwei Seiten einer Unterscheidung; siehe Laws of Form
  • Form (Recht), die Anforderungen, die an die äußere Gestaltung bestimmter Handlungen gestellt werden
  • in der Musik der Aufbau, die Struktur oder die Gattung eines Stückes; siehe Formenlehre (Musik)
  • Gattung (Literatur), in der Literatur ein Typus

in den Kunstwissenschaften:

  • Form (Kunst), die äußere Gestalt, der Umriss, unter Nichtberücksichtigung der inhaltlichen Anteile des Geformten


Form ist der Familienname folgender Personen:

  • Stephan Form (* 1968), deutscher Wirtschaftswissenschaftler; seit 2008 Dozent an der Business and Information Technology School in Iserlohn


form bezeichnet:


Siehe auch:

Meta:

 Wiktionary: Form – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Form – Zitate
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, deren Titel mit „Form“ beginnt
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, die „Form“ im Titel enthalten
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.