GIADS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

GIADS – steht für German Improved Air Defence System und ist das Air Command and Control System (ACC System / AC2 - System) des Einsatzführungsdienstes der deutschen Luftwaffe (EinsFüDstLw).

Definition[Bearbeiten]

Zur Luftraumüberwachung, der Führung von Luftoperationen und mit dem Ziel der Erfüllung des militärischen Einsatzauftrags wird GIADS als vollwertiges Gefechtsführungssystem (GefFüSys, auch Führungs- und Waffeneinsatzsystem der Luftwaffe - FüWES Lw) des EinsFüDstLw in den stationären Control and Reporting Centre (CRC) und im Deployable CRC (DCRC) durch die Luftwaffe der Bundeswehr operationell genutzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum Jahre 2000 wurde im EinsFüDstLw das ACC System ARKONA als Standard-FüWES genutzt. Danach erfolgte schrittweise dessen Ablösung durch das Nachfolgesystem GIADS. Im Juli 2000 ging mit GIADS l in Schönewalde das erste GIADS CRC in operationelle Nutzung. Seit dieser Zeit wurde GIADS fortgeschrieben, weiterentwickelt und verbessert. Seit Ende 2010 ist nunmehr GIADS lll im Einsatz.

Ausblick[Bearbeiten]

Das RefFüSys GIADS III soll vom gemeinsamen NATO-Projekt Air Command and Control System (ACCS) abgelöst werden.

Funktionalität[Bearbeiten]

  • Parallelverarbeitung von Radardaten von bis zu 50 verschiedenen zivilen und militärischen Sensoren
  • Korrelation ziviler Flugplandaten
  • Erstellung einer identifizierten Luftlage
  • Führung militärischer Luftfahrzeuge und Flugabwehrraketenverbände
  • Data Recording und Replay Funktion
  • bis zu 12.000 Plots, 3.000 System-Tracks und 1.000 Systemflugpläne
  • Mode-S-Fähigkeit

Einige Verbesserungen im direkten Vergleich zu ARKONA:

  • Automatische Auswahl des jeweils besten Sensors durch Multi-Sensor-Tracking
  • deutlich verbesserte Jägerleitfunktion
  • NATO-Link-16-Befähigung (vorerst über Beistelllösung)
  • bessere Unterstützung (z.B. Luftnotfälle, Luftraumverletzungen kritische Flugobjekte)
  • Datenaustausch im Verbund mit bis zu 24 externen ACC-Systemen
  • Erhöhung IT-Sicherheit

Nutzungsleitung[Bearbeiten]

Das Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe ist für die GIADS-Nutzungsleitung verantwortlich. Dort erfolgten auch Obsoleszenzmanagement, Konfigurationskontrolle und Beauftragung Softwarepflege / Softwareänderung (SWPÄ).

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellenangaben[Bearbeiten]

  • 50 Jahre EinsFüDstLw 1960 – 2010, L. Fölbach 2001, www.foelbach.de
  • Mil. Studienglossar, Bundessprachenamt 50354, aktuelle Ausgabe

Weblinks[Bearbeiten]