Ganta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ganta
Ganta (Liberia)
Red pog.svg
Koordinaten 7° 14′ N, 8° 54′ W7.2375-8.9013888888889Koordinaten: 7° 14′ N, 8° 54′ W
Basisdaten
Staat Liberia

Region

Nimba
Höhe 275 m
Einwohner 41.106 (2008)

Ganta, auch Gahnpa, ist nach der Einwohnerzahl die größte Stadt des Nimba County in Liberia, Westafrika. Hier leben etwa 41.100 Einwohner, ein großer Teil der Bevölkerung ist muslimischen Glaubens.[1]

Ganta befindet sich an der Grenze zu Guinea und liegt am Mani River, dem Hauptzufluss des Saint John River. Mit Unterstützung der United Methodist Church gründeten die Ärzte Dr. George Harley und seine Frau Winifred das Ganta Hospital, dieses Krankenhaus versorgt inzwischen mehr als 450.000 Einwohner in Nordliberia und den angrenzenden Staaten.[2]

Der Dakar-Lagos-Highway führt von Monrovia durch den Ort nach der Grenze zur Elfenbeinküste.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Endergebnisse der Volkszählung von 2008 Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNPHC 2008 Report Final. In: Liberian Institut of Statistics and Geo-Information-Systems (LISGIS). Abgerufen am 11. Oktober 2010 (PDF; 676 kB). (pdf, englisch, ca. 1.4 MB)
  2. Welcome to Ganta United Methodist Hospital. United Methodist Church, 2011, abgerufen am 13. Februar 2011 (englisch): „Today, Ganta United Methodist Hospital is working to restore its infrastructure and revive its work, having endured the ravages of a 14-year civil war. In 2003 the hospital facilities were looted and all but obliterated by fighting forces and rocket fire.Though the war ended and Ganta Hospital reopened its doors to provide basic and emergency services in April 2004, the situation for most Liberians, particularly the more than 450,000 people served by the hospital, remains grave.“