Gefleckte Seeratte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefleckte Seeratte
Hydrolagus colliei 01.jpg

Gefleckte Seeratte (Hydrolagus colliei)

Systematik
Unterklasse: Holocephali
Überordnung: Holocephalimorpha
Ordnung: Seekatzen (Chimaeriformes)
Familie: Kurznasenchimären (Chimaeridae)
Gattung: Hydrolagus
Art: Gefleckte Seeratte
Wissenschaftlicher Name
Hydrolagus colliei
(Lay & Bennett, 1839)

Die Gefleckte Seeratte (Hydrolagus colliei) ist eine Art aus der Familie der Kurznasen-Seekatzen (Chimaeridae).

Sie kommt im östlichen Pazifik an der Küste Nordamerikas vor. Das Verbreitungsgebiet reicht vom Cape Spencer am Südende des Glacier-Bay-Nationalpark (Alaska) bis zur Bahía de Sebastián Vizcaíno an der Westküste Niederkaliforniens (Mexico). Eine isolierte Population gibt es im Norden des Golf von Kalifornien.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Gefleckte Seeratte wird maximal 97 Zentimeter lang. Der Körper läuft in einem langen Schwanzfaden aus. Die hohe erste Rückenflosse wird von zehn Flossenstrahlen gestützt und von einem vorausgehenden giftigen Stachel geschützt. Die Brustflossen sind dreieckig, ihre Basis ist fleischig. Die schleimige Haut der Gefleckten Seeratte ist schuppenlos. Ihre Farbe ist silbrig bis braun, weiß gefleckt, oft mit einem irisierenden goldenen, grünlichen oder bläulichen Schimmern. Rücken- und Schwanzflosse haben dunkle Ränder. Die Augen sind grün. Die Seitenlinie ist gut sichtbar.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Gefleckte Seeratte lebt bodennah von der Gezeitenzone bis in Tiefen von über 900 Metern. Sie ernährt sich von Muscheln, Krebstieren und Fisch. Die Fische vermehren sich im Frühjahr und im Sommer. Die braunen Eikapseln sind 13 cm lang.

Nutzung[Bearbeiten]

Das Fleisch der Gefleckten Seeratte ist essbar, aber fade und hinterlässt einen unangenehmen Nachgeschmack. Aus der Leber wird Schmieröl hergestellt. In den USA wird sie in gekühlten Becken in mehreren öffentlichen Schauaquarien gezeigt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eschmeyer, Herald, Hamann: Pacific Coast Fishes, Peterson Field Guides, ISBN 0-395-33188-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hydrolagus colliei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Hydrolagus colliei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Dagit, D.D., 2006. Abgerufen am 2. Oktober 2013