Gentner-Kastler-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gentner-Kastler-Preis ist eine Auszeichnung, die seit 1986 von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) sowie der Société Française de Physique für besonders wertvolle wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der Physik im jährlichen Wechsel an einen Deutschen und einen Franzosen verliehen wird. Der Preis setzt sich aus einer Urkunde, einer silbernen Medaille mit den Porträts von Wolfgang Gentner und Alfred Kastler sowie einem Geldpreis in Höhe von 3000 € zusammen.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laudatio auf den Gentner-Kastler-Preis
  2. Preisträgerinnen und Preisträger 2015 bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (dpg-physik.de); abgerufen am 27. November 2014.