Goda-Massiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goda-Massiv
Goda Mountains - National Park of Forêt du Day.jpg
Höchster Gipfel Eger'aleyta (1783 m)
Lage Dschibuti
Goda-Massiv (Dschibuti)
Goda-Massiv
Koordinaten 11° 44′ 57″ N, 42° 41′ 35″ O11.74916666666742.6930555555561783Koordinaten: 11° 44′ 57″ N, 42° 41′ 35″ O

f

p1

Das Goda-Massiv ist ein Bergmassiv in der Region Tadjoura in Dschibuti, etwa 25 km westlich von Tadjoura.

Es ist durchschnittlich etwa 1500 Meter hoch und erstreckt sich über ca. 20 Quadratkilometer. Die höchste Erhebung ist der Eger'aleyta (1783 m), die wichtigsten Ortschaften sind Randa und Bankouwâle (Bankwalé). Im Goda-Massiv liegt der einzige Wald Dschibutis, der Forêt du Day.

Der Name Godá bedeutet auf Afar so viel wie „gewunden“ oder „verschlungen“ und bezieht sich auf einen Bergkamm.

Quellen[Bearbeiten]

  • Didier Morin: Godá, in: Dictionnaire historique afar (1288-1982), Karthala Editions 2004, ISBN 9782845864924 (S. 169f.)