Grabegabel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabgabel

Eine Grab(e)gabel oder Grabeforke, in der kräftigeren Ausführung auch Spatengabel oder seltener Gabelspaten, ist als Gartenwerkzeug ein Mittelding aus einer Mistgabel (die üblicherweise dünne leicht gebogene Zinken hat) und einem Spaten. Das Blatt besteht aus drei oder vier kräftigen und oft verbreiterten, nur ganz schwach gekrümmten Zinken, der Stiel ist heute meist mittels eines Metallschuhs in das Blatt eingelassen.

Die Grabegabel wird zum Lösen und Bewegen von Oberboden verwendet, und gleich dem Spaten zum Wenden, mit dem Vorteil, dass beim in den Boden rammen keine Pflanzenwurzeln (Unkrautwurzeln) abgehackt werden. Sie ähnelt in der Funktion dem abgewinkelten Karst.