Gravediggaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gravediggaz
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip Hop, Horrorcore
Gründung 1992
Auflösung 2002
Neugründung 2011
Aktuelle Besetzung
"Undertaker"
Prince Paul (Paul Huston)
"Rzarector"
RZA (Robert Diggs)
"Gatekeeper"
Frukwan (Arnold Hamilton)
Ehemalige Mitglieder
"Grym Reaper"
Poetic (Anthony Berkeley) (1992–2001)

Gravediggaz war eine US-amerikanische Horrorcore-Supergroup, die in ihrer Grundformation von ca. 1992 bis 1998 aktiv war. Zur Band gehörten Prince Paul und Frukwan von Stetsasonic sowie RZA vom Wu-Tang Clan und Poetic.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit ihrem Debüt-Album „Niggamortis” (aus marketingtechnischen Gründen etwas später in „6 Feet Deep” umbenannt) schafften Gravediggaz 1994 den Sprung in die Charts. Das Werk mit der Single „Diary Of A Madman” landete in den Top 40 der US-Pop-Album-Charts. 1997 folgte ihr erfolgreichstes Album „The Pick, The Sickle And The Shovel”.

Frukwan und Poetic standen nicht nur optisch stets im Zentrum von Gravediggaz, die beiden waren die wichtigsten Songwriter der Band. Das 2002 erschienene Album „Nightmare In A-Minor” („Alptraum in A-Moll”) war das Produkt der Zusammenarbeit des Duos. Poetic verstarb kurz nach der Fertigstellung des Werks und Frukwan veröffentlichte 2003 sein Solo-Album Life.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
6 Feet Deep
  US 36 08.1994 (11 Wo.)
The Pick, The Sickle And The Shovel
  DE 36 22.09.1997 (5 Wo.)
  US 20 01.11.1997 (6 Wo.)
  UK 24 04.10.1997 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

Jahr Album Label
1994 Niggamortis / 6 Feet Deep Gee Street
1997 The Pick, The Sickle And The Shovel Gee Street
2002 Nightmare In A-Minor BMG
2010 Dig Deep Def Jam

Compilations[Bearbeiten]

Jahr Album Label
2004 6 Feet Under X-Ray (SunnyMoon)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[2]
Diary of a Madman
  US 82 1994 (7 Wo.)
6 Feet Deep E.P.
  UK 64 11.03.1995 (1 Wo.)
The Hell EP
  UK 12 05.08.1995 (3 Wo.)
The Night the Earth Cried
  UK 44 24.01.1998 (1 Wo.)
Unexplained
  UK 48 25.04.1998 (1 Wo.)

Singles & EPs[Bearbeiten]

Jahr Album Label
1994 1-800-Suicide / Mommy What's A Gravedigga? Gee Street
1994 Diary Of A Madman Gee Street
1994 Nowhere To Run, Nowhere To Hide Gee Street
1995 Double Suicide Pack Gee Street
1995 6 Feet Deep E.P. Gee Street
1995 The Hell EP 4th & Broadway
1997 Dangerous Mindz Gee Street
1997 The Night The Earth Cried Gee Street
1998 Unexplained Gee Street

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen Alben: DE / US / UK, abgerufen am 24. Februar 2013.
  2. Quellen Chartplatzierungen Singles: US / UK, abgerufen am 24. Februar 2013.