Grommet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
einige Grommets

Als Grommet (vom französischen gromette, Kandare am Zaumzeug) bezeichnet man einen Ring oder eine Tülle, die man durch Löcher in Materialien steckt, um diese beispielsweise zu verstärken, zu schützen oder abzudichten. Meist sind sie aus Gummi oder Metall. Durch Grommets können zwei Komponenten voneinander entkoppelt werden, z. B. zwischen einem Mikrofon und dem Stativ, um den Gehäuseschall zu dämpfen. Beim Skateboard werden Grommets eingesetzt, um die Achsen lenkbar zu machen (siehe auch: Doh Doh).

Siehe auch[Bearbeiten]