HMS Valiant (S 102)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Schwesterschiff HMS Warspite vor Gibraltar
Das Schwesterschiff HMS Warspite vor Gibraltar
Übersicht
Typ Atom-U-Boot
1. Dienstzeit Flagge
Dienstzeit

1966-1994

Technische Daten
Verdrängung

über Wasser 4300 t
getaucht 5000 t

Länge

87 Meter

Breite

10,13 Meter

Tiefgang

8,2 Meter

Besatzung

116 Mann

Antrieb

1 Rolls-Royce-Druckwasserreaktor
2 English-Electric-Dampfturbinen (15.000 hp)
2 Paxman dieselelektrische Generatoren
1 Welle

Geschwindigkeit

über Wasser 20 kn
unter Wasser 28 kn

Bewaffnung

sechs 533-mm-Torpedorohre

Die HMS Valiant war das Typschiff der Valiant-Klasse und das zweite britische Atom-U-Boot.

Geschichte[Bearbeiten]

Die HMS Valiant wurde am 22. Januar 1962 auf Kiel gelegt. Der Bau erfolgte bei Vickers-Armstrong. Der Stapellauf erfolgte am 3. Dezember. 1963. Die Indienststellung erfolgte drei Jahre später, nämlich am 18. Juli 1966. Der Bau der Valiant hatte 25.300.000 britische Pfund gekostet. 1967 fuhr die HMS Valiant in 28 Tagen unter Wasser von Singapur nach England. In den Jahren 1970, 1977 und 1989 erfolgten Umbauten und es wurden Harpoon-Raketen nachgerüstet. 1982 nahm die HMS Valiant am Falklandkrieg teil. Nachdem im Juni 1994 Probleme am Antrieb auftraten wurde sie am 12. August des Jahres außer Dienst gestellt.

Literatur[Bearbeiten]