Hadrianopolis (Paphlagonien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.92577777777832.491333333333Koordinaten: 40° 56′ N, 32° 29′ O

Karte: Türkei
marker
Hadrianopolis (Paphlagonien)
Magnify-clip.png
Türkei

Hadrianopolis (griechisch Ἁδριανόπολις, auch Άδριανούπολις Hadrianoupolis) war eine antike Stadt in der Landschaft Paphlagonien im nördlichen Kleinasien. Sie befand sich in der hügeligen Landschaft zwischen den heutigen Orten Eskipazar, Budaklar, Büyükyayalar und Çayli in der türkischen Provinz Karabük.

Ursprünglich hieß die Stadt Kaisareia Proseilemmeitai, bis sie zu Ehren des römischen Kaisers Hadrian in Hadrianopolis umbenannt wurde. Bisher wurden nur geringe Teile des weitläufigen Stadtareals untersucht, hierbei konnten auch Mosaiken mit Alltagsszenen aus dem Leben der Bewohner dokumentiert werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ergün Laflı, Eva Christof, Eva, Michael Metcalfe: Hadrianopolis I. Inschriften aus Paphlagonia. Archaeopress, Oxford 2012, ISBN 1-4073-0953-6.
  • Christian Marek: Stadt, Ära und Territorium in Pontus-Bithynia und Nord-Galatia (= Istanbuler Forschungen. Band 39). Tübingen, Wasmuth 1993, ISBN 3-8030-1760-2 (S. 187-210 Anhang 6: Katalog der Inschriften von Kaisareia/Hadrianopolis).

Weblinks[Bearbeiten]