Hamman-Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hamman-Zeichen (engl. Hamman’s sign, auch Hamman’s crunch) ist ein klinisches Zeichen für ein spontanes Mediastinalemphysem. Es handelt sich um ein bei der Auskultation über dem Herzen hörbares knirschend-knackendes, meist systolisches Geräusch. Es kann bei etwa der Hälfte der Patienten mit spontanem Mediastinalemphysem nachgewiesen werden.[1][2]

Das Zeichen wurde benannt nach dem amerikanischen Internisten Louis Virgil Hamman, der das Zeichen 1939 erstmals beschrieb.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. I. Abolnik u. a.: Spontaneous pneumomediastinum. A report of 25 cases. In: Chest. 1991;100, S. 93–95.
  2. M. E. Liechti u. a.: Das Pneumomediastinum. In: Dtsch Med Wochenschr. 2002; 127, S. 2273–2276.
  3. http://www.whonamedit.com/synd.cfm/3001.html Hamman's sign auf http://www.whonamedit.com/
  4. L. Hamann: Spontaneous mediastinal emphysema. In: Bull. Johns Hopkins Hosp. (1939); 64, S. 1–21.