Haribon Chebani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebensdaten

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Haribon Chebani ist ein komorischer Politiker (Comorian Union for Progress).

Haribon Chebani war provisorischer Präsident der Komoren vom 26. November 1989 bis 27. November 1989.[1] Zuvor war er Vorsitzender des Obersten Gerichtshofs. Chebani folgte Ahmed Abdallah am selben Tag, als dieser ermordet wurde. Er war auch Mitglied der gleichen Partei. Am 27. November wurde er von Bob Denard gestürzt, der sich am 15. Dezember den französischen Truppen ergab.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Chronologie der Komoren
  2. Denard's Coup in Comoros 1989