Harold Hunter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harold Hunter (1989)

Harold Hunter (* 2. April 1974 in New York City; † 17. Februar 2006 ebenda) war ein US-amerikanischer Skater und Schauspieler.

Harold Hunter wurde durch Larry Clarks kontroversen Kinofilm Kids aus dem Jahr 1995 international bekannt. Er spielte einen Skateboarder. Der Film wurde 1995 für die Goldene Palme der Internationalen Filmfestspiele von Cannes nominiert. Er war Teil des New Yorker Skateboarding-Teams Zoo York. Hunter starb im Alter von 31 an einer Überdosis Kokain.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]