Heinz Seelig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Seelig (* 26. Februar 1909 in Samotschin, heute Szamocin, Woiwodschaft Großpolen; † 25. Dezember 1992) war ein Maler und Innenarchitekt.

Leben[Bearbeiten]

Heinz Seelig wuchs in Berlin auf, wo er bereits mit 15 Jahren seine ersten Cartoons für Zeitungen anfertigte. 1929 nahm er im Bauhaus in Dessau sein Architekturstudium auf, welches er 1929 als Innenarchitekt an der Vereinigte Staatsschulen für freie und angewandte Kunst in Berlin abschloss. Im Alter von 24 Jahren musste er aus Deutschland fliehen und emigrierte nach Palästina. 1939 zog er von Tel Aviv nach Haifa, wo er bis 1974 tätig war. Die Malerei begründete im Anschluss an seine Berufstätigkeit seine zweite Karriere. 1975 hatte er seine erste Ausstellung in Vancouver, Kanada und gewann den zweiten Preis in der Internationalen Ausstellung für Naive Kunst der Galerie Pro Arte Kasper in der Schweiz.

Weblinks[Bearbeiten]