Holophrastischer Sprachbau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holophrastischer Sprachbau bezeichnet die Fähigkeit, sich in der ersten Phase des Spracherwerbs durch Holophrasen[1] (so genannte Einwortäußerungen) auszudrücken (holophrastisch = griechisch: den Inhalt eines Satzes mit einem Wort ausdrückend); z. B. „Geh!“ / „Komm!“ / „Mama!“ oder auch eigene Wortschöpfungen wie „Lalo!“ für „Ich habe Durst. Ich möchte Milch trinken. Hol bitte die Flasche!“ und Ähnliches.

Phase der Holophrasen[Bearbeiten]

Diese Fähigkeit beginnt im Alter von zehn bis zwölf Monaten. Hierbei werden komplexe Ideen des Kindes zum Ausdruck gebracht. Sie beziehen sich auf die Gesamtsituation und können Wünsche, Gefühle, Behagen oder Unwohlsein ausdrücken oder mehr bedeuten, als in der Sprache der Erwachsenen darunter verstanden wird, jedoch durch den noch fehlenden Wortschatz noch nicht präzise ausgedrückt werden können.

Sagt das Kind zum Beispiel „Ball“, bedeutet das nicht unbedingt, dass dieses Objekt benannt werden soll, sondern drückt eventuell den Wunsch aus, diesen Ball zu besitzen oder ihn wiederzubekommen, wenn er weggerollt ist.

Oft drücken Kinder ihre Bedürfnisse in Verbindung mit einer Zeigegeste aus, z. B. „da“. Die anfänglich benutzten Wörter bestehen in der Regel aus einem Wechsel von Vokalen und Konsonanten. In dieser Einwortphase bevorzugt das Kind Substantive, wobei aber Bezeichnungen für Situationen, Gegenstände oder Personen beliebig vertauscht werden.

Tempo und Bedingungen des Spracherwerbs[Bearbeiten]

Der Spracherwerb des Kindes geht äußerst schnell voran, jedoch sind hier offenbar Sprachtalent oder Intelligenz weniger bedeutsam als die körperliche Entwicklung, um verschiedene Eindrücke wahrzunehmen und diese zu koordinieren.

Beim Spracherwerb gibt es einige entscheidende Bedingungen:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gisela Klann-Delius: Spracherwerb. Metzler, Stuttgart/Weimar 1999, ISBN 3-476-10321-8, Seite 39 führt den Begriff Holophrase auf de Laguna 1927 zurück.

Literatur[Bearbeiten]

Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0. Zum Stadium der Holophrasen: Seite 162ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Einwortäußerung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Einwortsatz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Holophrase – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen