Horchata de Chufa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glas Horchata de Chufa mit Fartons-Gebäck
Orxata-Verkauf vor dem Nordbahnhof in Valencia

Die Horchata de Chufa (spanisch [ɔɾˈʧata ðe ˈʧufa], valencianisch/katalanisch Orxata de Xufes, auch Erdmandelmilch) ist ein Erfrischungsgetränk aus Erdmandeln, das aus der Region Valencia stammt.

Das in ganz Spanien beliebte Getränk hat seinen Ursprung in der Ortschaft Alboraya. Dort wird die Erdmandel in großem Maße angebaut. Ihre Knollen werden gewaschen und gemahlen, aufgeweicht und in mehreren Durchgängen gepresst. Durch Hinzufügen von Zucker und Wasser zu dem daraus gewonnenen Extrakt entsteht dann die milchige Flüssigkeit, reich an Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Phosphor, Kalium, Vitamin C und Vitamin E.

In den Horchaterías (Milchbars, Eisdielen) wird die Horchata de Chufa frisch zubereitet und eiskalt serviert, da sie recht schnell verdirbt. Oft werden dazu warme Fartons, ein längliches Gebäck zum Eintunken, angeboten.

So, wie es in größeren deutschen Städten Brezelstände gibt, werden in Valencia an vielen Straßenecken mobile Verkaufsstände aufgebaut, an denen man die Horchata aus Bechern frisch genießen kann. Es ist außerdem möglich, die Erdmandelknollen in kleinen Stoffbeuteln zu erwerben, mit deren Hilfe man das Getränk auch zu Hause zubereiten kann.

Weblinks[Bearbeiten]