Hydroerosive Bearbeitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hydroerosive Bearbeitung, auch Hydroerosives Schleifen (HE-Schleifen), engl. Hydro Erosive Grinding (HEG), ist ein abtragendes Fertigungsverfahren, bei dem eine mit Schleifpartikeln versetzte abrasive Flüssigkeit unter hohem Druck von bis zu 120 bar durch das Werkstück gepumpt wird.[1]

Anwendung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Technologische Betrachtungen, auch die Beispiele im Kapitel unterhalb sind ohne Kontext ziemlich wertlos.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die hydroerosive Bearbeitung wird vorzugsweise zum Entgraten verwendet. Insbesondere bei der Produktion von Dieselmotoren wird das hydroerosive Schleifen benutzt, um in den Düsenkörpern die Einspritzlöcher auf der Innenseite zu verrunden.[2]

Beispiele[Bearbeiten]

Die folgenden Beispiele wurden auf Verrundungsanlagen der Firma Sonplas[3] gefertigt.

Diesel Düsenbohrungen[Bearbeiten]

Hochdruckbohrung[Bearbeiten]

Drosselbohrung nach dem Verrunden in einer Diesel Verteilerleiste[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Guillermo Muaricio Urzúa Torres: Numerical and experimental examinations of the hydro-erosive material removal on diesel direct injection nozzles. Magdeburg 2005 (Magdeburg, Universität, Dissertation, 2005).
  • D. Potz, W. Christ, B. Dittus: Diesel Nozzle - The Determining Interface Between Injection System and Combustion Chamber. In: Thermo- and Fluid Dynamic Processes in Diesel Engines. Selected Papers from the Thiesel 2000 Conference Held in Valencia, Spain, September 13-15, 2000. Springer, Berlin u. a. 2002, ISBN 3-540-42665-5, S. 133–144.
    Eingeschränkte Vorschau auf Google-Books.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Was das Herz begehrt, Fachartikel in der Zeitschrift KEM vom 26. Juni 2009
  2. Klaus Mollenhauer (Hrsg.): Handbuch Dieselmotoren. 2., korrigierte und neu bearbeitete Auflage. Springer, Berlin u. a. 2001, ISBN 3-540-41239-5, S. 238..
    Eingeschränkte Vorschau auf Google-Books
  3. Webseite der Firma Sonplas