iamamiwhoami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
iamamiwhoami
Iamamiwhoami live at Way Out West 2011.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Electro, Alternative, Experimental
Gründung 2009
Website www.youtube.com/user/iamamiwhoami
Aktuelle Besetzung
Gesang
Jonna Lee
Claes Björklund

iamamiwhoami ist ein audiovisuelles Projekt der schwedischen Sängerin Jonna Lee. Die Videos des Projektes werden seit Dezember 2009 viral über YouTube verbreitet. Im Jahr 2012 wurde das erste Studioalbum mit dem Titel "Kin" veröffentlicht, dessen Titel im Vorlauf ebenso auf dem Youtube-Kanal des Projektes hochgeladen wurden.

Videos und Album[Bearbeiten]

Die ersten sechs veröffentlichten Videos waren jeweils nur 50 bis 90 Sekunden lang und hatten Zahlenkombinationen als Namen. Diese ergaben, wenn man sie ins Alphabet transferierte, folgende Worte: "educational", "I am", "it's me", "mandragora", "officinarum" und "welcome home" '("bildend", "ich bin", "ich bin's", "Mandragora", "Officinarum" und "willkommen zuhause")'. Jeder dieser sechs Videoclips endet mit der Zeichnung eines Tieres (Ziege, Eule, Wal, Biene, Lama, Affe).

Das siebte Video enthält keinen Zahlencode, sondern heißt einfach "b". Darin ist eine in Plastikfolie eingewickelte Frau am Klavier zu sehen, die von drei Männern überwacht wird. Der mit 6:52 Minuten bislang längste Clip ist der zu "o", in dem eine Frau (vermutlich dieselbe wie im Vorgängervideo) in einem Gewächshaus zu sehen ist. In den letzten beiden Videos ("u-1" und "u-2") ist ein Mann zu sehen, der durch einen Wald zu einer Burg aus Pappschachteln rennt, bzw in dieser Burg tanzt. Die Frau aus den Videos 7 und 8 taucht diesmal nicht auf. Sie kehrt im elften Video "n" zurück, in diverse Nahrungsmittel gehüllt. Im Video "t" ist ihr Gesicht erstmals vollständig zu erkennen, und zwar als das der schwedischen Sängerin Jonna Lee.

Im Vorlauf der Veröffentlichung des ersten Studioalbums "Kin" auf towhomitmayconcern.cc und über den Label-Zusammenschluss Cooperative Music, wurde für jeden Titel des Albums ein Video online gestellt. Das Album wird auf Vinyl und CD zusammen mit einer DVD vertrieben, die diese Videos enthält.

Die Namen der Videos sind in chronologischer Reihenfolge:

Jonna Lee in Stockholm (2008)
Iamamiwhoami während eines Auftritts in Stockholm (2012)
  • "Prelude 699130082.451322-5.4.21.3.1.20.9.15.14.1.12" ("Ziege")
  • "9.1.13.669321018" ("Eule")
  • "9.20.19.13.5.723378" ("Wal")
  • "13.1.14.4.18.1.7.15.18.1.1110" ("Biene")
  • "15.6.6.9.3.9.14.1.18.21.13.56155" ("Lama")
  • "23.5.12.3.15.13.5-8.15.13.5.3383" ("Affe")
  • "b"
  • "o"
  • "u-1"
  • "u-2"
  • "n"
  • "t"
  • "y"
  • "20101001" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "20101104"
  • "20101109" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101112" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101112-2" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101113" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101114" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101115" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "http://towhomitmayconcern.cc/" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "101115-2" (gelöscht am: 16 Nov. 2010)
  • "; john"
  • "clump"
  • "kin 20120611"
  • "sever"
  • "drops"
  • "good worker"
  • "play"
  • "in due order"
  • "idle talk"
  • "rascal"
  • "kill"
  • "goods"
  • "fountain"
  • "hunting for pearls"

In Concert[Bearbeiten]

Das in den bereits gelöschten Videos angekündigte Konzert sollte am 16. November 2010 um 12:01 Uhr beginnen. Tatsächlich begann es um 12:15 Uhr, indem das Notizboard auf der Homepage durch ein Flash-Video ersetzt wurde.

Das Konzert-Video hat eine Länge von 1 Stunde 4 Minuten und wurde bereits nach 4 Stunden wieder vom Netz genommen.