Ibercivis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ibercivis
Bereich: Kernfusion, Proteindocking, Materialforschung
Ziel: Fusionsforschung wahrscheinlich für Fusionsreaktor ITER
Betreiber: Universität Saragossa
Land: Spanien
Plattform: BOINC
Website: http://www.ibercivis.es
Projektstatus
Status: Alpha
Beginn: Juni 2008
Ende: noch aktiv

Ibercivis ist ein Forschungsprojekt des Institute of Complex Systems Biocomputing and Physics (BIFI) der Universität Saragossa im Bereich der Kernfusion.

Es ist das erste auf BOINC basierende Projekt in Spanien und wurde im November 2007 im BOINC-Forum angekündigt. Über die Fortschritte des seit Juni 2008 laufende Projekt sind kaum Informationen bekannt.

Projekt[Bearbeiten]

Es werden drei verschiedene Bereiche abgedeckt:

  • Kernfusionsforschung: Mit der Anwendung fusion werden Teilchenbahnen im Fusionsplasma berechnet. Ausgangsbasis ist der Fusionsforschungsreaktor Heliac Flexible TJ-II am Forschungszentrum CIEMAT (Centro de Investigationes Energeticas, Medioambientales y Tecnologicas). Die Ergebnisse sollen in die Entwicklung des ITER einfließen.
  • Docking: Die Anwendung docking dient zur Erforschung des Docking.
  • Materialien: Die Anwendungen materiales32 und materiales64 arbeiten im Bereich Werkstoffe, Kristallgitter Magnetismus und Entwicklung von Supraleitern.

Weblinks[Bearbeiten]