Intel 8282

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinbelegung des 8282

Der Intel 8282 ist ein 8-Bit-Latch, der primär für die Intel-8086/8087/8088/8089-Prozessoren entwickelt wurde. Der Baustein wird im 20-Pin-DIL-Gehäuse geliefert. Er wurde u. a. an NEC und Siemens lizenziert. Mit den ROM-losen Versionen der MCS-48- und MCS-51-Mikrocontroller (8035/8039 sowie 8031/8032) können kompakte Systeme mit externem ROM/EPROM realisiert werden. Der 8282 kann auch in 8080/8085-Systemen anstelle des 8212 eingesetzt werden. Ist OE (Output Enable) auf GND geschaltet, ist der Baustein angewählt. STB (Strobe) ist mit dem Anschluss ALE (Address Latch Enable) des Prozessors verbunden und übernimmt damit die Adressdaten aus dem gemultiplexten Adress-/Datenbus. Der 8283 besitzt die gleiche Funktionalität, invertiert aber die Daten.

µPB8282C der Firma NEC, Japan

Literatur und Datenblätter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.cpu-world.com: Bild