Intel 8284

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der 8284A auf einer Hauptplatine
Pinbelegung des 8284

Der Intel 8284 ist ein Oszillator-Chip, der für die Intel-8086/8087/8088/8089-Prozessoren entwickelt wurde. Der Baustein wird im 18-Pin-DIL-Gehäuse geliefert. Er wurde u. a. an NEC und Siemens lizenziert.

Er besteht aus einem Taktgenerator und einer Zusatzlogik zur READY/RESET-Steuerung. Er wird seit den ersten PCs (IBM-PC und IBM-PC XT) eingesetzt.[1] Im IBM PC AT wird der Nachfolger 82284 verwendet.

Literatur und Datenblätter[Bearbeiten]

  • Josef Koller: 16 Bit Microcomputer, 1. Auflage, Hofacker Verlag, München 1981, ISBN 3-921682-80-0, Kap. 4.2.2 "Taktgenerator 8284", S. 202–206.
  • A. Fifi Zinser: Taktgenerator 8284A für 8086/88-Systeme, c't, 1988, Heft 3, S. 98–99.
  • NEC Electronics (Europe) GmbH, 1982 Catalog, S. 707–721.
  • ChipFind DatasheetArchive: Intel 8284A.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Technische Universität Chemnitz: Der Aufbau des Original-IBM-PC-Motherboards.