Internationale Dental-Schau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der IDS

Die Internationale Dental-Schau (IDS) in Köln ist eine Leitmesse der Dentalbranche.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die IDS ist die weltweit bedeutendste Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik.[1] Sie wird veranstaltet von der GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, dem Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dentalindustrie e.V. (VDDI), und durchgeführt von der Koelnmesse GmbH.[2]

Auf der IDS im Frühjahr 2009 wurden 1823 Aussteller aus 57 Ländern und etwa 106.000 Besucher gezählt.

Auf der IDS 2011 stellten 1950 Anbieter aus 59 Ländern ihre Produkte aus. Zusätzlich zu den Hallen 3, 4, 10 und 11 wurde erstmals auch die Halle 2 belegt. Die Bruttoausstellungsfläche betrug 145.000 m². Die Ausstellung hatte über 100.000 Besucher. Damit ist die IDS hinsichtlich Ausstellerzahl, Internationalität, belegter Fläche und Besucherzahl die Weltleitmesse der Dentalindustrie.

Die 35. Internationale Dental-Schau fand vom 12. bis zum 16. März 2013 statt und endete mit einem erneuten Besucherrekord. An der Messe beteiligten sich 2.058 Aussteller aus 56 Ländern auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von 150.000 m². Insgesamt kamen 125.000 Fachbesucher aus 149 Ländern zur IDS 2013.

Die 36. Internationale Dental-Schau findet vom 10. bis zum 14. März 2015 statt. Offizielles Organ der Messe ist das IDS-Journal, 2013 herausgegeben und verlegt von der Gesellschaft FranzMedien GmbH aus München.[3]

Messestatistik[Bearbeiten]

Jahr Aussteller Besucher Brutto-Ausstellungsfläche in m²
2007 1.742 100.522 133.800
2009 1.823 106.147 138.000
2011 1.954 117.697 145.000
2013 2.058 125.000 150.000

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Internationale Dental-Schau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatKoelnmesse. Abgerufen am 20. April 2009.
  2. IDS-Journal 2013, Franz Medien GmbH München.