Isidoros von Charax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isidoros von Charax (um die Zeitenwende) war ein griechisch schreibender Geograph aus Charax der augusteischen Zeit, der ein Buch über Erdvermessung verfasste. Dieses Buch enthielt wohl auch eine Reisebeschreibung des Partherreiches (Mansiones Parthicae „Parthische Wegstationen“). Es zählt zu den ganz wenigen erhaltenen antiken Schriften, die von einem Parther oder zumindest einer im Partherreich aufgewachsenen Person stammen und zumindest in Teilen erhalten ist.

Das Werk soll von Kaiser Augustus in Auftrag gegeben worden sein. Von Isidoros von Charax ist auch eine Beschreibung von Perlentauchern im Persischen Golf erhalten.

Die Fragmente sind gesammelt in Die Fragmente der griechischen Historiker (Nr. 781) sowie in Brill’s New Jacoby (dort mit englischer Übersetzung, neuem Kommentar und einem knappen biographischen Überblick von Duane Roller).

Weblinks[Bearbeiten]