Isla del Sol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Isla del Sol
Gewässer Titicacasee
Geographische Lage 16° 1′ 14″ S, 69° 10′ 35″ W-16.020555555556-69.1763888888894075Koordinaten: 16° 1′ 14″ S, 69° 10′ 35″ W
Isla del Sol (Bolivien)
Isla del Sol
Länge 9,6 km
Breite 4,6 km
Fläche 14,3 km²
Höchste Erhebung Cerro Chequesan
4075 m
Hauptort Cha'llapampa
Der Titicacasee und die Isla del Sol (Mitte)
Der Titicacasee und die Isla del Sol (Mitte)

Die Isla del Sol (deutsch „Sonneninsel“) ist eine zu Bolivien gehörende Insel im Titicacasee. Die Insel ist in drei Gemeinden geteilt, Cha'llapampa im Norden, Cha'lla im Zentrum und Yumani im Süden. Auf ihr leben ca. 2000 Menschen.

Vom bolivianischen Ort Copacabana aus verkehren regelmäßig Ausflugsschiffe zur Isla del Sol. Die Insel ist 14,3 km² groß und 1 km vom Festland, der Copacabana-Halbinsel, entfernt. Die höchste Erhebung der Insel (Cerro Chequesan) ist 4.075 m hoch (sie erhebt sich also 265 m über das Niveau des Titicacasees).

In Yumani findet man den Inkatempel, die Treppe des Inka und den Inkabrunnen. In Cha'llapampa hingegen lohnt es sich das Goldmuseum oder das Labyrinth des Inka zu besichtigen. Etwas außerhalb, zwischen Cha'llapampa und Cha'lla befinden sich die Ruinen und die Roca Sagrada, der die Form eines Pumas widerspiegelt. Cha'lla selbst bietet zwar keine Sehenswürdigkeiten der Inka, hat jedoch eine sehr schöne Bucht mit Sandstrand.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ursprüngliche Name der Insel lautete Titicaca, nach dem später auch der Titicacasee benannt wurde. Die Herkunft des Namens ist nicht sicher. Er soll auf zwei Aymara-Wörtern beruhen: titi heißt „Große Katze“ und kak heißt „Felsen“. Frei übersetzt bedeutet es „Puma-Felsen“. Auf Quechua dagegen heißt titi „Blei“ oder „bleifarben“, qaqa heißt „Felsen“, also „bleierner (bleifarbener) Felsen“.

In der Mythologie der Inka soll der Sonnengott Inti seine Kinder, den ersten Inka Manco Cápac und seine Frau Mama Ocllo, auf einem Felsen der Isla del Sol zur Erde gelassen haben. Somit spielt die Isla del Sol in der Mythologie der Inka eine sehr große Rolle.

Eine weitere Insel im Titicacasee, die mit der Inka-Mythologie verbunden ist, ist die Isla de la Luna (dt. Mondinsel).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isla del Sol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien