Jägerlieste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jägerlieste
Jägerliest (Dacelo novaeguineae)

Jägerliest (Dacelo novaeguineae)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Eisvögel (Alcedinidae)
Unterfamilie: Lieste (Halcyoninae)
Gattung: Jägerlieste
Wissenschaftlicher Name
Dacelo
Leach 1815

Die Jägerlieste (Dacelo), englisch Kookaburra (aus der Aboriginal-Sprache), bilden eine Gattung der Vögel innerhalb der Familie der Eisvögel (Alcedinidae).

Zu dieser Gattung gehören vier Arten, die in Australien, Tasmanien und Neuguinea vorkommen.

Die Jägerlieste sind große, bis zu 48 cm lange, überwiegend braun-grau und weißlich gefärbte Vögel.

Sie leben in Familiengemeinschaften in offenem Waldgelände, kommen aber auch in die Parks der Städte. Sie jagen Mäuse und andere kleine Tiere, vor allem Reptilien und Schlangen. Die Jungen helfen den Eltern die nächste Brut aufzuziehen, besonders bei Rotbauchliesten.[1] Als Bruthelfer erlernen sie damit das Brutgeschäft und verbessern die Überlebenschancen der Geschwister.

Der Ruf des Jägerliests (Dacelo novaeguineae), auch „Lachender Hans“ (engl. „Laughing Jack“) genannt, klingt wie lautes, hysterisches Lachen?/i. Aufgrund seiner Größe wird er förmlich auch als Dacelo gigas bezeichnet.

Arten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jägerlieste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sarah Legge: Kookaburra: King of the Bush. CSIRO Publishing, Collingwood, Victoria 2004, ISBN 978-0-643-09063-7.