Jack McDonald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Eishockeyspieler Jack McDonald. Zum Politiker siehe Jack H. McDonald.
KanadaKanada Jack McDonald Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Februar 1887
Geburtsort Québec, Kanada
Todesdatum 24. Januar 1958
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Spielerkarriere
1905–1912 Quebec Bulldogs
1912–1913 Vancouver Millionaires
1913–1914 Toronto Ontarios
1914–1917 Quebec Bulldogs
1917–1919 Montréal Canadiens
1919–1920 Quebec Bulldogs
1920–1922 Montréal Canadiens

John Patrick "Jack" McDonald (* 28. Februar 1887 in Québec; † 24. Januar 1958) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1905 bis 1922 unter anderem für die Montreal Wanderers, Montréal Canadiens, Quebec Bulldogs und Toronto St. Patricks in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Jack McDonald begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Quebec Bulldogs, für die er von 1905 bis 1912 - ab 1910 in der National Hockey Association - aktiv war und mit denen er in der Saison 1911/12 zum ersten und einzigen Mal den prestigeträchtigen Stanley Cup gewann. Nach einem Jahr bei den Vancouver Millionaires aus der Pacific Coast Hockey Association kehrte der Verteidiger in die NHA zurück, in der er zunächst ein Jahr lang für die Toronto Ontarios, sowie anschließend bis 1917 für seinen Ex-Club Quebec Bulldogs auflief. In der neugegründeten National Hockey League stand McDonald in der Saison 1917/18 zunächst in vier Spielen für die Montreal Wanderers auf dem Eis, ehe er zu deren Stadtrivalen Montréal Canadiens wechselte, bei denen er 1922 seine Karriere beendete. Zwischenzeitlich spielte er auch für deren Ligarivalen, seinen Ex-Club aus Quebec und die Toronto St. Patricks.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 69 26 14 40 30
Playoffs 2 7 1 3 4 3

Weblinks[Bearbeiten]