Jacques de Lajoue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacques de Lajoue der Jüngere, auch de Lajoüe und de La Joue II. (* 1686 in Paris; † 1761 in Paris) war ein französischer Kunstmaler und Dekorateur, der dem Rokokostil zuzuordnen ist.

Der von François Boucher (1703–1770) beeinflusste Künstler schuf hauptsächlich Ornamente und Architekturmotive. Er wurde im Jahr 1721 in die Académie royale de peinture et de sculpture aufgenommen und gab 1740 eine Sammlung von Stichen mit dekorativen Rokokomotiven mit dem Titel "Paysages und Perspectives" (Landschaften und Perspektiven) heraus.

Werksauswahl[Bearbeiten]

  • 1737: "La famille de l’artiste", Paris, Musée du Louvre
  • 1737: "Paysage composé : la rivière", Paris, Musée du Louvre

Literatur[Bearbeiten]

  • Marianne Roland Michel : "Lajoüe et l’art rocaille", 1984, Arthéna
  • Christoph Martin Vogtherr: Französische Gemälde I: Watteau • Pater • Lancret • Lajoüe, 2011. ISBN 978-3-05-004652-5. Bestandskataloge der Kunstsammlungen

Weblinks[Bearbeiten]