Jean-Baptiste Madou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Baptiste Madou: Patrouille; Belgische Freiwillige in den Straßen von Brüssel, September 1830

Jean-Baptiste Madou (* 3. Februar 1796 in Brüssel; † 3. April 1877 ebenda) war ein belgischer Maler.

Leben[Bearbeiten]

Madou machte sich zuerst als Lithograf durch Herausgabe von Sammelwerken über belgische Kostüme, dann einer Physionomie de la société en Europe de Louis IX à nos jours (1835-36) einen Namen. Besonders bekannt sind die Scènes de la vie des peintres de l'école flamande et hollandaise (1840). Seine zahlreichen Öl- und Aquarellbilder behandeln meist Genreszenen aus älterer Zeit. Einige Lithografien zeichnete Madou mit seinem Malerfreund Jean Nicolas Ponsart, wobei Madou die Figuren und Ponsart die Landschaften beisteuerte.

Weblinks[Bearbeiten]