Jean Soanen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Soanen (* 6. Januar 1647 in Rom; † 25. Dezember 1740 in La Chaise-Dieu, Haute-Loire) war ein Bischof der katholischen Kirche.

Nach Studien bei den Oratorianern mit Pasquier Quesnel wurde er 1695 Bischof von Senez, Alpes-de-Haute-Provence . Er wurde nach der Päpstlichen Bulle Unigenitus aus dem Jahr 1713 Oberhaupt der Jansenisten. Soanen wurde nach der Provinzialsynode in Embrun im Jahr 1727 nach La Chaise-Dieu verbannt.