John Robinson (Schauspieler, 1985)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John C. Robinson (* 25. Oktober 1985 in Portland) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Robinson begann seine Schauspielkarriere, als er im Jahre 2003 unter 3000 Bewerbern ausgesucht wurde, um in Elephant mitzuspielen, dem kontroversen Film von Gus Van Sant, der das Columbine Attentat verarbeitet. Um eine gute schauspielerische Leistung abzuliefern, begann er neben den Dreharbeiten zu Elephant Schauspielunterricht zu nehmen. 2005 übernahm Robinson in Lords of Dogtown die Rolle des Profi-Skateboarders und ehemaligen Mitglieds des Zephyr Teams, Stacy Peralta. Später spielte er in den Filmen Seraphim Falls (2006), Transformers (2007) und Wendy and Lucy (2008).

Weblinks[Bearbeiten]