John Stow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Stow (* um 1525 in London; † 6. April 1605 ebenda) war ein englischer Historiker und Altertumsforscher.

Leben[Bearbeiten]

Bis in die frühen 60er-Jahre des 16. Jahrhunderts arbeitete er als Schneider. Dann begann er, Manuskripte zu sammeln und Chroniken zu schreiben. Trotz seiner niederen Herkunft wurde er Mitglied des 1586 gegründeten College of Antiquaries. Zuerst veröffentlichte er eine Ausgabe Geoffrey Chaucer (1561), danach die „Summary of English Chronicles“ (1565). Seine erste selbstständige Arbeit war „The Annales of England“ (1580). Sein berühmtestes Werk ist „A Survey of London“ (1598 und 1603). Es enthält Informationen über die Geschichte Londons und Einzelheiten über das Leben, die Gebräuche, die Bevölkerung, die Regierung und die Topographie Londons. Stow wurde von Erzbischof Matthew Parker dazu angestellt, mittelalterliche Chroniken zu veröffentlichen. Angeblich gab er sein ganzes Geld auf der Suche nach Aufzeichnungen aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • John Stow: A Survey of London: Written in the Year 1598. Stroud: Alan Sutton Publishing, 1994. ISBN 0-7509-0827-0.
  • Barrett L. Beer: Tudor England Observed: The World of John Stow. Stroud: Alan Sutton Publishing, 1998. ISBN 0-7509-1943-4.
  • Ian Gadd und Alexandra Gillespie (Hrsg.): John Stow (1525-1605) and the Making of the English Past. London: British Library, 2004. ISBN 0-7123-4864-6.

Weblinks[Bearbeiten]