Jules Duboscq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jules Duboscq.

Louis Jules Duboscq (* 1817; † 1886) war ein französischer Optiker in Paris. [1]

Er lernte bei Jean-Baptiste Soleil (1778 – 1878) und verbesserte zahlreiche optische Instrumente. Er heiratete Soleils Tochter Rosalie Jean und übernahm später auch dessen Werkstatt. Für Léon Foucault baute er den Heliostat sowie dessen elektromagnetischen Regler. Er konstruierte auch eine Stereokamera.[2][3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Regels pratiques de la photographie sur plaque, papier, albumin et collodion; Paris, 1853
  • Sur les divers modèles de stéréoscopes

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. University of Vermont: Jules Dubosq
  2. artnet.de: Louis Jules Duboscq-Soleil
  3. I Photo Central: Louis-Jules Duboscq-Soleil