Jumbo Shipping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jumbo Shipping
Rechtsform B.V.
Gründung 1968
Sitz Rotterdam
Leitung Michael Kahn
Umsatz k.a.
Branche Reederei
Produkte Projekt- und SchwergutladungVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.jumboshipping.nl
Die Stellanova 1 x 250 t SWL-Mastkran + 1 x 250 t SWL-Schwergutbaum

Die 1968 gegründete Reederei Jumbo Shipping hat ihren Hauptsitz in Rotterdam an der Maas.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Reederei Jumbo Shipping wurde von der Familie Kahn 1968 als Tochter ihrer Reederei Kahn Scheepvaart gegründet. Ihr erstes Schiff war die Stellaprima der Kahn Scheepvaart mit vier 12-Tonnen-Ladebäumen. Als erster Neubau wurde 1967 die 1968 abgelieferte Stellanova mit zwei 50-Tonnen-Bäumen bestellt Die Entwicklung setzte sich fort und hatte ihren vorläufigen Höhepunkt mit der Indienststellung des Typschiffes der J1800 Klasse der Jumbo Javelin im Jahre 2004. Zum Zeitpunkt ihrer Ablieferung war die Jumbo Javelin mit zwei 900 t Mastkränen und DP 2 das leistungsfähigste Schwergutschiff der Welt. Sie löste damit die Happy Buccaneer ab. Die Reederei betreibt zurzeit 13 Schiffe. Im Frühjahr 2011 hat sie ihr ältestes Schiff, die Fairmast, in Indien verschrotten lassen.

Jumbo baut mit der K3000-Klasse mit einer Hebekapazität von 3000 t die leistungsfähigsten Schwergutschiffe der Welt. Die Schiffe überbieten das momentan leistungsfähigste Schwergutschiff, die Lone (2000 t) von SAL, um 1000 t.

Schiffstypen der Reederei[Bearbeiten]

Die Zahl hinter den Buchstaben des Typs stehen für die kombinierte Hebekapazität.

Typ Typschiff Schiffe Bauzeitraum
K3000 Jumbo Kinetic ??? 2013/2014
J1800 Jumbo Javelin Jumbo Javelin
Fairpartner
Fairplayer
Jumbo Jubilee
2004 bis 2009
D1000 Fairmast Fairmast (abgewrackt 2011)
Jumbo Challenger
1982/1983
H800 Jumbo Vision Jumbo Vision
Fairlane
2000/2001
E650 Fairlift Fairlift
Stellaprima
1990/1991
E500 Daniella Daniella 1989
G500 Jumbo Spirit Jumbo Spirit
Fairload
Stellanova
1995/1996

Weblinks[Bearbeiten]