KT-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die KT-1 (Kaituozhe 1, chinesisch für Entdecker 1, auch SLV-1) ist eine chinesische Trägerrakete. Sie hat bisher keinen erfolgreichen Flug absolviert.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung der KT-1 begann im Mai 2000 durch die chinesische Firma Space Solid Fuel Rocket Carrier Co., Ltd. Geplant war eine leichte Rakete für kleine Satelliten von bis zu 100 kg Masse auf Grundlage der Interkontinentalrakete Dongfeng 31 (DF-31). Da sämtliche vier Stufen mit Feststofftriebwerken arbeiten, entfallen aufwändige Betankungsanlagen an der Startrampe.

Den Namen Kaituozhe 1 erhielt das Projekt offiziell am 7. November 2000. Der Entwurf wurde im 16. November 2000 bestätigt.

Bisherige Flüge[Bearbeiten]

Der erste Startversuch fand am 15. September 2002 auf dem Kosmodrom Taiyuan statt. Die zweite Stufe versagte jedoch. Der 50 kg schwere Satellit HTSTL-1 ging dabei verloren.

Der zweite Startversuch erfolgte am 16. September 2003, ebenfalls in Taiyuan. Dieses Mal versagte die vierte Stufe, so dass der 40 kg schwere Satellit PS-2 nicht in die Umlaufbahn gebracht werden konnte.

Weblinks[Bearbeiten]