Kabinett Dombrovskis I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kabinett Dombrovskis)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Kabinett Dombrovskis wird das am 12. März 2009 vereidigte Kabinett des lettischen Ministerpräsidenten Valdis Dombrovskis bezeichnet, sowie dessen Umbildung am 17. März 2010.

Nach Unruhen musste die Regierung Ivars Godmanis am 20. Februar 2009 zurücktreten.[1] Daraufhin wurde Valdis Dombrovskis als Nachfolger nominiert, der sein Kabinett am 4. März 2009 vorstellte.[2]

Im Kabinett sind die regierenden Fraktionen der Volkspartei (TP), der Neuen Zeit (JL), des Bündnisses der Grünen und Bauern (ZZS), der Vaterland und Freiheit (TB/LNNK) und der Zivilunion (PS) vertreten.

Im März 2010 erklärte die Volkspartei ihren Austritt aus der Koalition. Dem folgte der Rücktritt von vier ihrer Minister. Lediglich Kulturminister Ints Dālderis verblieb im Amt, trat aus der TP aus[3] und am 28. Juni 2010 der JL bei.[4] Am 3. November 2010 wurde das Kabinett Dombrovskis II vereidigt.

Ressort Name Partei
Ministerpräsident Valdis Dombrovskis JL
Auswärtiges Māris Riekstiņš
seit 29. April 2010
Aivis Ronis
TP
parteilos
Verteidigung Imants Viesturs Lieģis PS
Justiz Mareks Segliņš
seit 17. März 2010
Uldis Augulis
seit 20. April 2010
Imants Viesturs Lieģis
TP
ZZS
PS
Wirtschaft Artis Kampars JL
Finanzen Einars Repše JL
Verkehr Kaspars Gerhards TB/LNNK
Inneres Linda Mūrniece JL
Bildung und Wissenschaft Tatjana Koķe ZZS
Kultur Ints Dālderis TP (bis 17. März 2010)
JL (seit 28. Juni 2010)
Umwelt Raimonds Vējonis ZZS
Soziales Uldis Augulis ZZS
Gesundheit Ivars Eglītis
seit 17. März 2010
Linda Mūrniece
seit 13. Mai 2010
Didzis Gavars
TP
JL
parteilos
Regionale Entwicklung und Lokalverwaltung Edgars Zalāns
seit 17. März 2010
Raimonds Vējonis
seit 13. Mai 2010
Dagnija Staķe
TP
ZZS
ZZS
Landwirtschaft Jānis Dūklavs ZZS

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/25/0,3672,7526393,00.html
  2. http://derstandard.at/?id=1234508539708
  3. http://derstandard.at/1269045578926/Vier-Minister-reichten-Ruecktritt-ein
  4. Andris Saulītis: Dālderis iestājas JL, startēs Saeimas vēlēšanās. 28. Juni 2010, abgerufen am 4. Oktober 2010 (lettisch).