Karlszepter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlszepter
Karlszepter (Pedicularis sceptrum-carolinum)

Karlszepter (Pedicularis sceptrum-carolinum)

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)
Gattung: Läusekräuter (Pedicularis)
Art: Karlszepter
Wissenschaftlicher Name
Pedicularis sceptrum-carolinum
L.

Das Karlszepter (Pedicularis sceptrum-carolinum), auch Moorkönig oder König-Karls-Läusekraut genannt, gehört zur Gattung Läusekraut (Pedicularis).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die mehrjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 20 und 100 Zentimetern. Die Laubblätter sind fiederspaltig. Die rosettenständigen Grundblätter erreichen Längen von 30 cm. Die Blüten stehen in einen dichten vielblütigen Traube. Die weißlich gelbe Krone wird bis 30 mm lang. Die Oberlippe ist ungespalten, die Unterlippe zeigt einen rötlichen Rand.

Blütezeit ist von Juni bis August.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Pflanzenart bevorzugt Nieder- und Zwischenmoore. In Deutschland ist die Pflanze fast ausschließlich im Alpenvorland anzutreffen und streng geschützt. In Österreich kommt die Pflanze nur noch im Edlacher Moor in der Nähe von Trieben vor.

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Rothmaler: Exkursionsflora von Deutschland - Gefäßpflanzen: Grundband. Heidelberg, Berlin, 1999.
  • Georg Eberle: Das Karls-Zepter (Pedicularis sceptrum-carolinum). In: Natur und Museum 97/4 (1967), S. 117-123.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karlszepter – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien