Katam-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katam-See
Lac Katam.jpg
Geographische Lage Region Ennedi; Ounianga Kebir; Sahara; Tschad
Zuflüsse Grundwasser
Abfluss Verdunstung, unterirdischer Ablauf
Daten
Koordinaten 19° 1′ 0″ N, 20° 30′ 50″ O19.01666666666720.513888888889Koordinaten: 19° 1′ 0″ N, 20° 30′ 50″ O
Katam-See (Tschad)
Katam-See
Höhe über Meeresspiegel f1377 m
Länge 2,4 kmdep1f6
Breite 1 kmdep1f7

Der Katam-See ist einer der größeren Seen im Ounianga Kebir in der Region Ennedi im Nordostbecken des Tschad. Diese Seen fallen durch ihre in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Landzungen auf, die durch den Passatwind gebildet werden. Sie sind der Rest eines viel größeren Sees, der dieses Becken während der so genannten Grüne-Sahara-Zeit, die von rund 10.000 bis 1500 v. Chr. dauerte, füllte.

Hydrogeologie[Bearbeiten]

Der Katam-See zeichnet sich durch einen komplexen unterirdischen Austauschprozess aus, den er mit allen Seen von Ounianga gemein hat.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Seen in der Sahara – ein hochpräzises Umweltarchiv