Kehle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel behandelt die Kehle eines Lebewesens, für weitere Bedeutungen siehe Kehle (Begriffsklärung)

In der Anatomie ist die Kehle der Teil des Halses vor der Wirbelsäule.

Die Kehle beherbergt verschiedene Blutgefäße, Nerven sowie den Kehlkopf, die Luftröhre, die Speiseröhre und die Rachenmuskeln.

Sie ist eine sehr verletzbare Stelle und demzufolge auch eine bevorzugte Stelle für Angriffe von Raubtieren. Erwürgen und Ersticken sind Formen von Angriffen, die meist an der Kehle ausgeführt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikiquote: Kehle – Zitate