Kim Turner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kim Turner (* 21. März 1961) ist eine ehemalige US-amerikanische Leichtathletin und Olympionikin.

Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles gewann sie die Bronzemedaille im 100-Meter-Hürdenlauf zusammen mit der Französin Michèle Chardonnet nach der US-Amerikanerin Benita Fitzgerald-Brown (Gold) und der Britin Shirley Strong (Silber).