Kontorist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seiten Kommis, Kontorist, Handlungsgehilfe, Kaufmannsgehilfe und Kaufmännischer Angestellter überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Röhrender Elch (Diskussion) 18:30, 16. Mär. 2014 (CET)
Schweizlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in der Schweiz dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Ein Kontorist (weibliche Form: Kontoristin) ist ein vor allem in der Schweiz gebräuchlicher Begriff für einen Angestellten, der einfachere Büro- und Verwaltungsarbeiten wie Registraturarbeiten, Karteiführung, Schreiben von Adressen in einem kaufmännischen Betrieb erledigt.

Kontoristen oder Commis 1894 bei ihrer Arbeit

Die Berufsbezeichnung leitet sich von der veralteten Bezeichnung Kontor für Büro her; ein Kontorist ist demnach eine Person, die in einem Büro arbeitet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Kontorist – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen