Kultur (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kultur (lateinisch cultura „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) steht für:

  • Kultur, im weitesten Sinne alles vom Menschen Geschaffenes und Gestaltetes
  • Kultur (Archäologie), räumlich und zeitlich begrenzter Ausschnitt der materiellen Kultur
  • Kulturbegriff, unterschiedliche wissenschaftliche Definitionen
  • Die Kultur, utopisches anarchistisch-sozialistisches Gesellschaftsmodell von Iain M. Banks

in zusammengesetzter Form:

  • Alltagskultur, Gebräuche, Gewohnheiten und Gegenstände des Alltags
  • Immaterielle Kultur, gesellschaftlich geprägte Gesamtheit von immateriellen Gütern einer Gruppe von Menschen
  • Materielle Kultur, gesellschaftlich geprägte Gesamtheit von Gegenständen wie Werkzeugen, Bauten, Schmuckstücken
  • Subkultur, Untergruppe der sozialen Akteure einer Kultur, die sich von der herrschenden Kultur abgrenzen
  • Volkskultur, regionale Alltagskultur zu einem bestimmten Zeitraum

biologisch:

  • Agrikultur, andere Bezeichnung für Landwirtschaft
  • Aquakultur, Aufzucht tierischer oder pflanzlicher Organismen in Wasser
  • Bakterienkultur, Anzüchtung von Bakterien zu diagnostischen Zwecken
  • Forstkultur, Jungwuchs durch künstliche Verjüngung
  • Mikroorganismenkultur, aus Mikroorganismen durch fortwährende Teilung entstehende Population in einem Kulturmedium
  • Monokultur, einseitige Landwirtschaft, regionale Konzentration auf bestimmte Markterzeugnisse
  • Sonderkultur, besonders arbeits- und kapitalintensive Bereiche der Pflanzenproduktion
  • Zellkultur, Aufzucht tierischer oder pflanzlicher Zellen in einem Nährmedium außerhalb des Organismus


Siehe auch:

 Wiktionary: Kultur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.