Lasco Lascoter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lasco Lascoter
Typ: Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: AustralienAustralien Australien
Hersteller: Larkin Aircraft Supply Company
Erstflug: 25. Mai 1929
Indienststellung: 1929
Stückzahl: 1

Die Lasco Lascoter war ein Verkehrsflugzeug des australischen Herstellers Larkin Aircraft Supply Company.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Die Lasco Lascoter war ein sechsitziges Verkehrs- und Postflugzeug von Larkin Aircraft Supply Company (Lasco). Die Lascoter erhielt als erstes in Australien entworfenes und gebautes Flugzeug das Lufttüchtigkeitszeugnis.[1] Die Maschine war ein abgestrebter Hochdecker mit stoffbespanntem Stahlrohrumpf, konventionellem Leitwerk und festem Spornradfahrwerk. Zudem besaß sie eine geschlossene Kabine für die Passagiere und den Piloten.[2] Die Entwicklung der Lascoter begann im Juni 1928 gleichzeitig mit der Lascondor,[3] mit der sie 90 % gleiche Bauteile hatte.[4] Der Erstflug fand am 25. Mai 1929 statt. Obwohl sie bei einer Landung beschädigt wurde, erhielt sie am 22. Juli 1929 das Lufttüchtigkeitszeugnis.[1] Die Maschine wurde danach von der Australian Aerial Services – einer Fluggesellschaft im Besitz von Lasco – verwendet und auf der Luftpoststrecke zwischen Camooweal, Queensland und Daly Waters, Northern Territory eingesetzt.[5][6]. Die Lascoter wurde vom Australian Aerial Services und deren Nachfolgern bis 1938 eingesetzt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 5
Länge  ? m
Spannweite  ? m
Höhe  ? m
Flügelfläche  ? m²
Nutzlast  ? kg
Leermasse 1134 kg
max. Startmasse 2042 kg
Reisegeschwindigkeit  ? km/h
Höchstgeschwindigkeit 112 km/h
Dienstgipfelhöhe  ? m
Reichweite  ? km
Triebwerke 1 × 6-Zylinder-Reihenmotor Armstrong Siddeley Puma mit 179 kW

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lascoter history page, abgerufen am 29. Mai 2013
  2. "AN AUSTRALIAN MONOPLANE FOR THE PRIVATE OWNER. The Larkin "Lascoter"", Flight magazine, 8 August 1929, S. 855, abgerufen am 29. Mai 2013
  3. Meggs, S. 210.
  4. Meggs, S. 215.
  5. "AUSTRALIAN AERIAL SERVICES, LTD. COMPLETES ONE MILLION MILES", Flight magazine, 19 December 1930, S. 1468, abgerufen am 29. Mai 2013
  6. "Australian-Built Aircraft Approved", Flight magazine, 23 November 1933, S. 1176, abgerufen am 29. Mai 2013

Weblinks[Bearbeiten]