Lineart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Beispiel für Lineart
Lineart im Manga-Stil

Als Lineart, Line-Art oder Line art (englisch für „Linien-Kunst“) bezeichnet man in der Cartoon-, Comic- und Manga-Kunst eine fertig getuschte Zeichnung, die noch nicht koloriert ist.

Linearts sind meistens in schwarzer Farbe auf weißem Grund gezeichnet, jedoch ist die Farbe für die Definition nicht ausschlaggebend. Auch die Einfarbigkeit der Linien ist nicht zwingend gefordert. Linearts bestehen im Gegensatz zu allgemeinen Grafiken, Illustrationen und Zeichnungen ausschließlich aus Linien ohne andersfarbig ausgefüllte („kolorierte“) Flächen. Jedoch können sie durchaus ausgefüllte Flächen in der gleichen Farbe wie die Linien, sowie Schraffuren enthalten.

In der Comic-Kunst wird der Begriff Lineart meistens verwendet, um die unkolorierte, aber ansonsten fertig getuschte Zeichnung im künstlerischen Prozess von der vorhergehenden Bleistift-Vorzeichnung und von der nachfolgenden kolorierten Zeichnung zu unterscheiden.

Obwohl der Begriff Lineart in anderen Kunst-Genres selten verwendet wird, sind auch die meisten einfarbigen Tätowierungen, aber auch die vorgedruckten Zeichnungen in den Malbüchern für Kinder weitere Beispiele von Linearts.

In Chat und Microblogging steht Lineart für ASCII-Art, die nur eine Zeile umfasst.

Siehe auch[Bearbeiten]

Pixel-Art

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lineart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien