Ludwig Elsholtz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ludwig Elsholtz: Napoleon I. mit seinen Generalen, 1845

Ludwig Elsholtz (* 2. Juni 1805 in Berlin; † 3. Februar 1850 in Berlin) war ein deutscher Maler.

Elsholtz bildete sich auf der Berliner Akademie und später im Atelier von Franz Krüger. Seine Genrebilder, meist militärische Szenen, erregten frühzeitig Aufmerksamkeit wegen ihrer feinen Beobachtungsgabe und ihrer geschmackvollen Ausführung.

Elsholtz' künstlerische Entwicklung ging jedoch bald zu größeren, figurenreichen Darstellungen. Als er später wegen eines unregelmäßigen Lebens die Kraft zu größeren Arbeiten verlor, wandte er sich der Aquarellmalerei zu.

Elsholtz starb 1850 in Berlin.

Werke[Bearbeiten]

(Auswahl)

  • Die Völkerschlacht bei Leipzig
  • Die Schlacht bei Dennewitz
  • Der Einzug der Alliierten in Paris
  • Abschied auf dem Schlachtfeld
  • Szene aus der Schlacht bei Bautzen
  • Mittagsruhe erntender Landleute
  • Die kleinstädtische Bürgerwache, Gefechtsanfang (Berliner Nationalgalerie)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ludwig Elsholtz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.