MICEX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das MICEX-Hauptgebäude in Moskau

MICEX ist die Abkürzung für die Moscow Interbank Currency Exchange (russisch Московская межбанковская валютная биржа). Die Moskauer MICEX Börse war die größte und liquideste Börse in Russland. Handelsstunden sind 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr Montag bis Freitag.

Die MICEX ist die zentralisierte Handelsplattform der MICEX-Gruppe für den russischen Kapitalmarkt. Sowohl das Wertpapierhandelsgeschäft als auch das Clearing wird von der MICEX-Gruppe über diverse Tochterfirmen wie zum Beispiel MICEX Settlement House, National Depositary Center und das National Clearing Center übernommen. Die MICEX betreibt derzeit die Devisenbörse, die Unternehmens- und Staatsanleihenhandelsplattform, sowie Derivate- und Kassamarktgeschäfte. Die MICEX hat in Russland einen Marktanteil von 90 Prozent. Im Jahr 2006 lag das Handelsvolumen bei rund 1,9 Billionen US-Dollar.

Am 29. Juni 2011 unterzeichneten das russische Handelssystem RTS und die Interbanken-Devisenbörse MICEX einen juristisch verbindlichen Fusionsvertrag. Fünf RTS-Großaktionäre (Renaissance Capital, Aton Capital, Alfa-Bank, Troika Dialog und Da Vinci Capital) verkauften insgesamt 53,7 Prozent der Anteile an MICEX. Laut Angaben der Zentralbank der Russischen Föderation betrug der Wert von RTS 1,15 Milliarden US-Dollar und von Micex 3,45 Milliarden US-Dollar. Der Kauf erfolgte zu 35 Prozent in bar und zu 65 Prozent mittels Aktientausch.[1][2]

Seit dem 19. Dezember 2011 hat die neue Börse MICEX-RTS ihren Dienst aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Moskaus Börsen wollen nicht mehr Konkurrenten sein, vom 14. April 2011
  2. RTS Exchange: MICEX and RTS Stock Exchange signed Merger agreement, vom 29. Juni 2011