Caterpillar Energy Solutions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von MWM)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caterpillar Energy Solutions GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1922 [1]
Sitz Mannheim, Deutschland
Leitung Willy Schumacher (Managing Director)
Mitarbeiter 1300 (2013)[2]
Umsatz 347 Mio. Euro (2010/11)
Branche Maschinenbau
Website www.mwm.net
MWM-Stammsitz in Mannheim
Holder A21S (Knicklenker) mit MWM-Motor

Die Caterpillar Energy Solutions GmbH (früher MWM, bzw. Deutz Power Systems)[1] ist ein Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Mannheim. Caterpillar Energy Solutions ist ein Anbieter von Anlagen zur dezentralen Energieerzeugung auf Basis von Gas- und Dieselmotoren der Marken „Cat“ und „MWM“ (für Motorenwerke Mannheim).

Schwerpunkt der Produktion sind Aggregate (Gas- und Dieselmotoren) zur Gewinnung von elektrischer Energie von 400 bis 4.300 kWel pro Einheit. Angeboten werden zudem auch Komplettlösungen (Beratung, Design, Engineering), der komplette Aufbau und die Inbetriebnahme einer Anlage sowie der Service (weltweiter Kundendienst, Wartung und Instandhaltung von Anlagen).

Geschichte[Bearbeiten]

1922 wurde die Abteilung für den Bau stationärer Verbrennungsmotoren der 1883 gegründeten Firma Benz & Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik in Mannheim unter dem Namen Motorenwerke Mannheim ausgegliedert. Technischer Leiter im Gründerjahr war der deutsche Ingenieur Prosper L’Orange, ein Pionier der Dieselmotorentechnologie, der zuvor bei der Firma Benz & Cie. tätig war. Kerngeschäft der MWM waren insbesondere Dieselmotoren, u.a. für Nutzfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.

1924 begann man mit der Fertigung eines eigenen Traktors, der den Namen Motorpferd trug. Die Fertigung dieses Traktors endete 1931. Sowohl Mähdrescher des Unternehmens Claas, Traktoren des französischen Herstellers Renault sowie deutsche Traktoren der Marken Fendt, Lanz, Bautz, Holder und Ritscher waren lange Zeit mit MWM-Motoren ausgerüstet.

1926 erwarb die Firma Knorr-Bremse AG die Aktienmehrheit. 1985 verkaufte diese MWM an die Deutz AG (Köln), der Standort blieb erhalten. Bis zuletzt war das Unternehmen neben MAN und Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD) der bedeutendste Motorenhersteller im Bereich kommerzieller Dieseltriebwerke in Deutschland. Deutz führte in Mannheim mehrere Umstrukturierungen durch und baute die Gasmotorensparte aus. Im August 2007 verkaufte Deutz das Unternehmen für 360 Millionen Euro an den Finanzinvestor 3i und zum 1. Oktober 2008 firmierte die Deutz Power Systems zur MWM um. 3i verkaufte die MWM im Oktober 2011 an Caterpillar.[3][4] Am 1. November 2013 wurde die MWM GmbH in Caterpillar Energy Solutions GmbH umfirmiert. Die Marke „MWM“ wird jedoch fortgeführt.[5]

In Rankings zum Absatz von motorbetriebenen Blockheizkraftwerken in Deutschland für die Jahre 2010 und 2011 erreichte Caterpillar Energy Solutions (damals noch als MWM) jeweils den ersten Platz.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Die lange Geschichte der Mannheimer MWM
  2. Zahlen und Fakten MWM (Abgerufen am 24. Oktober 2013)
  3. Caterpillar kauft MWM von 3i. Deutlicher Ausbau des Angebotes im Bereich hocheffizienter und umweltfreundlicher Energieerzeugung. Pressemitteilung. 22. Oktober 2010, archiviert vom Original am 22. Oktober 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010.
  4. MWM 19. Oktober 2011
  5. Umfirmierung: aus MWM GmbH wird Caterpillar Energy Solutions GmbH. Pressemitteilung der Caterpillar Energy Solutions. 8. Oktober 2013, abgerufen am 15. Oktober 2013.
  6.  Jan Mühlstein: BHKW-Ranking: Wellenreiten. In: Energie & Management. 1. November 2012, S. 17–21.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MWM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikibooks: Traktorenlexikon: MWM – Lern- und Lehrmaterialien

49.5002777777788.4729472222222Koordinaten: 49° 30′ 1″ N, 8° 28′ 23″ O