Maher el-Beheiry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maher el-Beheiry[1] (arabisch ‏ماهر البحيري‎, DMG Māhir al-Buḥairī, * 17. März 1943 in Giseh, Königreich Ägypten) war bis zum 1. Juli 2013 der Vorsitzende des Obersten Verfassungsgerichts von Ägypten.[2]

Sein Vorgänger als Präsident des Verfassungsgerichts war bis zum 1. Juli 2012 Faruk Sultan. Maher el-Beheiry wurde 2013 von Präsident Mohammed Mursi durch Adly Mansour ersetzt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dois anos após Primavera Árabe, golpe militar derruba Morsi no Egito. Abgerufen am 3. Juli 2013.
  2. Einmischung wider Willen. Abgerufen am 3. Juli 2013.
  3. Putsch in Kairo: Ägyptens Militär stürzt Mursi - Feuerwerk über Tahrir-Platz. Abgerufen am 3. Juli 2013.